Color Grading

Regisseurin Fatima Geza Abdollahyan begleitet die Sportlerin Sara Khoshjamal-Fekri und ihre Trainerin Maryam Azarmehr über einen Zeitraum von neun Monaten, von der Qualifikation bis zur Teilnahme an den Olympischen Spielen in Peking 2008. Die beiden Taekwondo-Kämpferinnen müssen dabei viele Hürden überwinden, die sich ihnen in den Weg stellen, nicht nur, aber auch weil sie Frauen in einem muslimischen Land sind. Trainerin und Schülerin verlieren nie den Glauben an ihr Ziel und verfolgen es hartnäckig, auch wenn man sie nicht immer ganz ernst nimmt.
Der Film gibt Einblick in die Lebensrealität zweier Leistungssportlerinnen im Iran, die zwischen Schleier und Kampftraining ihren Weg gehen. Dabei lockert der Humor und die Ironie, mit denen die Protagonistinnen manchen Vorurteilen begegnen, ärgerliche Begegnungen mit Zeitgenossen auf.

Film von der brave new work Filmproduktion, Regie: Fatima Geza Abdollahyan, Kamera: Jakobine Motz, Schnitt Katja Hahn

Colr Grading und Masterestellung von  Jörg von Baczko, Verinet GmbH

Der Film wurde auf über 30 Filmfestivals aufgeführt und hatte seine Premiere auf dem Sundance Filmfestival

Related Projects
Kontakt

Schreiben Sie uns eine Nachricht! Wir werden uns schnellst möglich bei Ihnen melden.

Nicht lesbar? Neuen Text...

Geben Sie Ihren Suchbegriff ein und drücken Sie Enter